Sport gegen Glaukom

Bewegung ist für den ganzen Körper gesund – sogar für die Augen! Eine Beobachtungsstudie mit fast 10.000 Teilnehmern zeigt: Wer sich regelmäßig bewegt, erkrankt seltener am grünen Star (Glaukom). Ein möglicher Zusammenhang: Sport senkt den Augeninnendruck und schützt damit die Augengesundheit.

Der grüne Star (das Glaukom) betrifft in Deutschland etwa eine Million Menschen. Die Erkrankung schädigt den Sehnerv und ist bei uns die häufigste Ursache für Erblindung. Wie schnell die Krankheit voranschreitet, hängt vor allem vom Augeninnendruck ab.

Fit bleiben für klare Sicht

Forscher haben 9.519 Männer und Frauen untersucht und beobachteten sie danach für durchschnittlich knapp sechs Jahre. Sportliche und körperlich aktive Teilnehmer erkrankten seltener am grünen Star. „Dieser Effekt zeigte sich in der fast sechsjährigen Beobachtungsphase selbst dann, wenn andere Faktoren wie Ernährung, Alkoholgenuss oder Rauchen herausgerechnet worden waren, die oft mit dem Fitnessniveau einhergehen“, erläutert Professor Dr. med. Hagen Thieme, Direktor der Augenklinik am Universitätsklinikum Magdeburg.

Wie die Bewegung Einfluss auf die Augengesundheit nimmt, ist noch nicht zweifelsfrei belegt. Es gibt aber bereits verschiedene Erklärungsansätze: So reduziert Training den Augeninnendruck und fördert die Durchblutung des Sehnervkopfes. Denkbar wäre auch, dass die sportliche Betätigung Reparaturmechanismen der Nervenzellen fördert, das ist von anderen Erkrankungen (etwa nach einem Schlaganfall) bekannt.

Erste Hinweise deuten darauf hin, dass Bewegung dabei helfen könnte, auch das Fortschreiten einer bestehenden Erkrankung zu bremsen. Dazu sind allerdings noch weitere Forschungen nötig.

Ähnliche Artikel

Nahaufnahme eines Auges

Rauchstopp hält Augen gesund

Die Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft (ein Zusammenschluss von Augen-Fachärzten, abgekürzt DOG) appelliert eindringlich an alle Raucher, eine Entwöhnung von Glimmstängel anzustreben. Kürzlich veröffentlichte Untersuchungen zeigen nämlich, dass regelmäßiger Tabakkonsum das Risiko erhöht, schwer am sogenannten Trockenen Auge zu erkranken. Das Trockene Auge sei ein komplexes Krankheitsbild, das sich mit einer Benetzungsstörung der Augenoberfläche bemerkbar mache.
Mehr
Iris und Pupille, Detailaufnahme - Augenscreening zum Erhalt der Sehkraft

Mobiles Augenscreening? - Diagnose über das Smartphone

Regelmäßige Augenuntersuchungen können Sehbehinderungen oder gar Erblindung verhindern. Wo kein Augenarzt vor Ort sein kann, könnte das Smartphone in Zukunft ein flächendeckendes Augen-Screening ermöglichen. Einen funktionierenden Adapter bastelten indische Ärzte mit einer LED-Lampe, einer Batterie und etwas Klebeband.
Mehr
Fruechte und Muesli Ballaststoffe

Schlechter Durchblick für Raucher

Rauchen ist ein Stressfaktor für den Körper – auch für die Augen. Die Stiftung Augengesundheit weist in einer aktuellen Pressemeldung darauf hin, dass das Risiko einer Augenerkrankung für Raucher teils drastisch erhöht ist, beim Grünen Star um etwa das Doppelte. Auch die altersabhängige Makuladegeneration (AMD) tritt bei Tabakkonsumenten häufiger und früher auf.
Mehr
augen-bleiben-fit-mann-blinzelt-headerbild

Blinzeln bis Gähnen – So bleiben Deine Augen fit

Wir recherchieren, schreiben, lesen und kommunizieren fast den ganzen Tag am Bildschirm. Leider strapazieren wir damit unsere Augen enorm. Wieso gähnen ein guter Tipp ist, worauf man bei seinem Arbeitsplatz achten sollte und was sonst den Augen guttut, erfährst Du hier.
Mehr